fon: +43 (0) 720 981818


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 09.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr – Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr

Datensicherung – Backup

Datensicherung bezeichnet das Kopieren von Daten in der Absicht, diese im Fall von Beschädigung oder Datenverlustes wiederherstellen zu können.

Die auf dem Speichermedium gesicherten Daten werden als Sicherungskopie, (engl. Backup), bezeichnet. Die Wiederherstellung der Originaldaten aus einer Sicherungskopie bezeichnet man als Datenwiederherstellung, Datenrücksicherung oder (engl. Restore).

Eine echte Datensicherheit erreicht man nicht allein durch das Speichern der Daten auf externen Datenträger. Dazu sind ausgereifte Systeme notwendig, die die unterschiedlichen Sicherungssätze verwalten könne und Backups bzw. ggf. Wiederherstellungen automatisiert und in akzeptabler Zeit ermöglichen. Auch muss der Speicherort »sicher«, und den Bedürfnissen angepasst sein.

Gesetzeslage:
Die Pflicht zur Datensicherung in Betrieben ergibt sich unter anderem aus den gesetzlichen Vorschriften über eine ordnungsgemäße, nachvollziehbare, revisionssichere Buchführung (HGB). Von der kurzzeitigen Aufbewahrung (begrenzt auf einen Tag bis drei oder auch sechs Monate) unterscheidet sich die längerfristige Datenarchivierung, die anderen Gesetzmäßigkeiten unterliegt.

Wir bieten Ihnen Lösungen, genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten:

  • Entsprechende Soft- und Hardware für die Datensicherung
  • Beratung über den Standort der Datensicherung
  • Online-Datensicherung – die Datensicherung erfolgt ggf. außer Haus, meist in einem Rechenzentrum, und es kann jederzeit darauf zugegriffen werden.

Für größere Unternehmen können sich speziell gesicherte Safes oder Räumlichkeiten (sog. Zellen) zur feuersicheren Unterbringung der Tape-Library lohnen. Auch können die gesicherten Daten auf mehrere Standorte oder Rechenzentren verteilt werden.